News

ELSA-Pilotin: Angelika

Wie heißt du?

Angelika

Von wo nach wo bist du gefahren?

Durch die ganze Innenstadt – auch über den Rhein. Kurzum: die gesamte Strecke der CSD-Parade.

An welchem Wochentag warst du mit der Elsa unterwegs?

Sonntag

Was hast du transportiert?

Die ganze Medienvielfalt: Zeitungen, Zeitschriften, Magazine, Radbüchlein und Bücher.

Hat man dich mit der Elsa angesprochen?

Ja. Und jeder, okay, fast jeder aus unserer CSD-Fußgruppe – Mitglieder der Kölner Journalisten-Vereinigung – wollte mal damit fahren.

Wie fühlt man sich, wenn man die Elsa fährt?

Groß, unabhängig, gefordert.

Die Elsa rockt, weil?

… Transporte mit dem Auto out sind.

MadoMobil-Piloten: Frank, Joshua & Bernhard

Wie heißt du?

Frank

Von wo nach wo bist du gefahren?

Wir sind Karneval mit unserer Initiative “Willkommen in der Moselstraße” mit ca. 50 Neu- und Altkölnern im Südstadtzug mitgegangen.
Ich bin mit dem Madomobil vor unserer Trommelgruppe gefahren.

An welchem Wochentag warst du mit dem MadoMobil unterwegs?

Karnevalsdienstag.

Was hast du transportiert?

Ich hatte Joshua (2 Jahre) und Bernhard (5 Jahre) mit an Bord. Die beiden haben Kamelle geschmissen und wir drei hatten Mega-Spaß als muskelbetriebener Karnevalswagen!

Hat man dich mit dem MadoMobil angesprochen?

Ja, viele Freunde und Bekannte haben mich gesehen und nachher darauf angesprochen.

Wie fühlt man sich, wenn man das MadoMobil fährt?

Man gewöhnt sich sehr schnell ein und es ist ein sehr entspanntes Fahrgefühl.

Das madomobil rockt, weil?

Es stinkt nicht, es macht keinen Lärm und man findet immer einen Parkplatz, selbst an Karneval 😉

KASIMIR-Pilotin: Sarah

Wie heißt du?

Sarah

Von wo nach wo bist du gefahren?

Von der Neustadt-Süd bis nach Zollstock.

An welchem Wochentag warst du mit dem Madomobil unterwegs?

Samstag

Was hast du transportiert?

Eine Freundin von mir ist fußläufig umgezogen. Da bot sich die Transportunterstützung mit Hilfe des madomobils natürlich an. So konnten wir ganz bequem Umzugskisten und Kleinteile von A nach B bringen und wir waren viel schneller als mit dem Auto.

Hat man dich mit dem madomobil angesprochen?

Ja, viele Umzugshelfer haben mich angesprochen und auch nach Flyern gefragt. Einige wollten auch recherchieren, ob es bereits ein Lastenrad in ihrer Stadt gibt.

Wie fühlt man sich, wenn man das madomobil fährt?

Am Anfang ist es schon eine Umstellung, dann macht es aber sehr viel Spass. Die engen Fahrradwege sind manchmal eine Herausforderung, Vorfällen wenn die Straßenbahngleise in der Nähe sind.

Das madomobil rockt, weil?

Es uns den Umzug erleichtert und die Parkplatzsuche erspart hat. Außerdem gab es auch mit unbekannten Helfern direkt ein Gesprächsthema.

Online-Umfrage – Eure Meinung zählt!

Hallo liebe Nutzer*innen,

wir möchten mehr von euch erfahren – um mit den Erkenntnissen unser Projekt noch besser zu machen und die politische Entscheidungsprozesse in Köln und darüber hinaus mit zu gestalten.

Daher haben wir in Kooperation mit unseren Freunden vom Freien Lastenrad Stuttgart eine Online-Umfrage und Fragen an euch!

Eure Meinungen und Erfahrungen zählen – Jetzt teilnehmen!

Euer Kasimir-Team.

KASIMIR-Pilotin: Philine

Wie heißt du?

Philine

Von wo nach wo bist du gefahren?

Wir waren mehrere Pilot*innen: Peter und ich. Wir waren für den City Dance Köln unterwegs. Ganz grob: Vom Rheinpark durch den Lentpark durchs Agnesviertel bis zum Hauptbahnhof.

An welchem Wochentag warst du mit dem Lastenrad unterwegs?

Freitag und Samstag

Was hast du transportiert?

Einiges: 250 Brötchen, Requisiten, Getränke, Technikequipment…

Hat man dich auf das Lastenrad angesprochen?

Angesprochen nicht – aber angestaunt sicher!

Wie fühlt man sich, wenn man das Lastenrad fährt?

Gut! Ein sympathischer Kasten. Kasimir bringt sein eigenes Tempo mit und nimmt schön viel Platz auf der Straße ein. Eine angenehme Ausnahme im Straßenverkehr.

Hast du durch das Lastenrad neue Menschen kennengelernt?

Kurzweilig welche vom wielebenwir – Team und die Verleiher vor Ort, ja.

Was nervt dich am Lastenrad?

…dass die Regenabdeckung nur mit viel Mühe und schwerlich alleine zu befestigen ist. Auch beim Öffnen der Lade vorne wäre es toll, wenn es leichter ginge.

Das Lastenrad rockt, weil?

Mir taugt Kasimir, weil man so viel reingepackt bekommt und ich entweder fahrend oder schiebend mitbekomme, was ich durch eigene Kraft von A nach B transportieren kann! Das macht Spaß.

KASIMIR wird hübscher, mehrsprachiger und quelloffener

Nach etwas mehr als einer Woche hektischen Werkelns hinter den Kulissen sind wir endlich wieder online:

Die Kasimir-Seite ist neu gestaltet und nutzt nun endlich das von uns entwickelte WordPress-Buchungssystem “Commons Booking“ (Info & Download). Wenn euch die Gestaltung unserer Website gefällt: Auch das WordPress-Theme „KASIMIR“ steht als Open Source zur eurer freien Verfügung.

Neu auch, dass wir jetzt mehrsprachig sind: Hauptfunktionen und Buchungssystem sind nun auch auf englisch verfügbar. Das würde wir gerne ausbauen – Willst du uns bei Übersetzungen helfen?

Unsere Pilot*innen sind auf der neuen Seite auch endlich präsenter vertreten – KASIMIR-Pilot*in werden?

Wie ihr euch vielleicht denken könnt, steckt im Aufbau, Umbau und Betrieb dieser Plattform jede Menge Arbeit. Wir freuen uns sehr über Mithilfe im Programmier-Team (schreibt an florian @ wielebenwir.de) und über eine Spende, bei der Rückgabe oder online.

Wenn ihr Fehler findet (und die wird es geben), dann schreibt an admin (at) kasimir-lastenrad.de

Aktuell steht KASIMIR übrigens im Hotel Mado (danke an die Initiative „Willkommen in der Moselstrasse“ – rund um die Uhr KASIMIR ausleihen, das hatten wir noch nie.

Losgeradelt!

Gruss, Florian & wielebenwir e.V.

Unser ADFC-Lastenrad ist auch dieses Jahr für Euch da!

Seit mittlerweile einem Jahr haben wir im ADFC Köln ein BULLITT-Lastenrad. Das von uns „Möhrchen“ genannte Rad begleitet uns zu zahlreichen Veranstaltungen, ist aber nicht nur für uns selbst da. Wir stellen es auch über die Seite von Kasimir – Dein Lastenrad allen Kölnern zur kostenlosen Ausleihe zur Verfügung. Viele nutzen es für einen größeren Einkauf, für den Flohmarktbesuch, einen kleineren Umzug oder einfach, um mal ein Lastenrad testen zu können. Weiter lesen „Unser ADFC-Lastenrad ist auch dieses Jahr für Euch da!“

KASIMIR-Piloten: Gregor und Robert


Wie heißt ihr?
Gregor + Robert

Von wo nach wo bist du gefahren?
Critical Mass Köln Juni 2015

Strecke-Critical-Mass-Köln-im-Juni-2015

An welchem Wochentag warst du mit KASIMIR unterwegs?
Freitag

Was hast du transportiert?
Uns, wir haben KASIMIR genutzt und sind bei der 5jährigen Jubiläums Tour der Critical-Mass Köln mitgefahren um das Ereignis fotografisch festzuhalten.
Hier geht’s zu den Aufnahmen, die dabei entstanden sind. Weiter lesen „KASIMIR-Piloten: Gregor und Robert“